Online-Kauf

ASCON-Lösungen können Sie auch online erwerben:

Für detaillierte Informationen, Beratung, Support und Schulung wenden Sie sich bitte an ASCON oder an unsere Händler.

APM Studio FEM

APM Studio ist eine Software, die dafür gedacht ist, die Berechnung und Konstruktion von Maschinenelementen, Mechanismen und Strukturen durchzuführen wie auch dem generellen Zweck der Belastungsanalyse nach der Finite Elemente Methode (FEM). APM Studio FEM enthält Werkzeuge zur Vorbereitung von Baugruppen für die Berechnungen, für das Setzen von Grenzwerten und Belastungen, und auch integrierte Generierung von Finite-Elemente-Netzen ( Sowohl mit feststehenden als auch mit variablen Schrittweiten) sowie einen Postprozessor. Dieser Funktionsumfang erlaubt es mit Festkörpern und Baugruppen zu arbeiten, die in KOMPAS-3D gestaltet wurden und das Verhalten des gestalteten Modells unter verschiedenen Einflüssen aus dem Gesichtpunkt der Statik, der Basisfrequenzen, der Stabilität und der thermischen Belastung innerhalb von APM Studio FEM zu analysieren.

Die Analyse mit dem APM Studio FEM erlaubt die Lösung linearer Probleme:

  • den Deformierungszustand (statische Berechnung);
  • statische Festigkeit von Baugruppen;
  • Stabilität;
  • thermische Elastizität;
  • die örtliche Wärmeleitung.

Ergebnisse der Berechnungen sind:

  • Die Verteilung von äquivalenten Beanspruchungen und deren Komponenten, als auch prinzipieller Beanspruchungen;
  • Die Verteilung von Linear-, Winkel- und Gesamtverformungen;
  • Die Verteilung von Spannungen in Modellbestandteilen;
  • Pläne und Beschreibungen der Verteilung der inneren Kräfte;
  • Die Verteilung von Kontaktkräften im kontaktfähigen Bereich;
  • Der Wert des Sicherheitsfaktors und das Formular über den Stabilitätsverlust;
  • Die Verteilung der Sicherheitsfaktoren und die Anzahl der Zyklen bis zur Materialermüdung;
  • Die Verteilung der Sicherheitsfaktoren unter dem Einfluss von Zeitablauf und Festigkeit;
  • Die Verteilung von Temperaturfeldern und Wärmespannungen;
  • die Koordinaten des Schwerpunkts, das Gewicht, die Größe, die Länge, Bereiche der Oberfläche, das Modell der Trägheitsmomente und auch die einzelnen Trägheitsmomente, die statischen Momente und die Kreuzungsfelder;
  • Die Stützkräfte in den Basiskonstruktionen als auch die eingeführten Gesamtreaktionen im Schwerpunkt des Modells.

Input on a site

E-Mail:
Kennwort:
  I do not remember the password.

Password restoration

E-Mail:
To initiate the password reset process, please follow the instructions sent to your email address